Susanne Ferschl, MdB

Ich bin Lesepatin am Gymnasium Marktoberdorf, weil ich davon überzeugt bin, dass Bildung und insbesondere Fremdsprachen, einen wichtigen Grundstein für die persönliche und berufliche Laufbahn legen. Noch nie waren Fremdsprachen wichtiger, als in der heutigen, vernetzten Welt. Sprache legt den Grundstein für Austausch und Kommunikation, kann so Hürden überwinden und Verbindungen und Beziehungen aufbauen.
Eine offene, vielfältige Gesellschaft setzt voraus, dass man sich nicht nur verständigen kann, sondern auch versteht.

Besuchen Sie mich unter:

https://www.susanne-ferschl.de/

Diese Schule wird gefördert:

Gymnasium Marktoberdorf


Beiersdorf AG, Hamburg

Wer bei uns als Azubi an den Start geht, erhält von der ersten Minute an umfassende Orientierungshilfen. Beispielsweise über unser einwöchiges Einführungsseminar. Wir legen Wert auf einen ausgewogenen Mix aus persönlicher Ansprache und digitaler Wissensvermittlung. Und uns ist wichtig, dass sich die jungen Leute fachlich wie persönlich weiterentwickeln. Dazu gehört, dass sie mit offenen Augen durch die Welt gehen und Informationen sowie deren Quellen hinterfragen.

Die Lesepatenschaften des Hamburger Abendblatt sind eine super Gelegenheit, die Textkompetenz von Schüler*innen zu stärken. Wir unterstützen diese Initiative auch deshalb gern, weil sie ihnen die Vielfalt des Medienangebots und die Bedeutung faktenbasierter Berichterstattung vermittelt – von der regionalen Tageszeitung bis hin zu Online-Formaten.

https://www.beiersdorf.de/

Besuchen Sie uns unter:

Diese Schulen werden gefördert:

Emil Krause Schule, Hamburg
Gymnasium Hoheluft, Hamburg
Julius-Leber-Schule, Hamburg
Sankt-Ansgar-Schule, Hamburg
Stadtteilschule Eidelstedt, Hamburg
Stadtteilschule Eppendorf, Hamburg
Stadtteilschule Niendorf, Hamburg
Stadtteilschule Öjendorf, Hamburg
Stadtteilschule Stübenhofer Weg, Hamburg
Stadtteilschule Winterhude, Hamburg


IBYKUS AG für Informationstechnologie, Erfurt

Wir sind überzeugt, dass Tageszeitungen trotz zunehmender Digitalisierung nicht an Relevanz verloren haben, die Lesefähigkeit fördern und zur Meinungsbildung beitragen. Im Gegensatz zu Online-Medien ist deren breitgefächertes Themenspektrum häufig auf einen Blick überschaubar. Daher unterstützen wir die mediale Bildung von Thüringer Schülerinnen und Schülern bereits seit neun Jahren im Rahmen der Lesepatenschaft.

Besuchen Sie uns unter:

www.ibykus.de

Diese Schule wird gefördert:

Evangelische Grundschule Erfurt

Ute Lukasch MdL, Erfurt

Bildung ist eine der wichtigsten Aufgaben und Pflichten unserer Gesellschaft und das Lesen ist ein großer Bestandteil. Lesen fördert das Sprachverständnis, die Fantasie und Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift. Ich lese selbst sehr viel, deshalb unterstütze ich jede Form von Leseförderung. Lesen von täglichen regionalen und überregionalen Printmedien fördert das Demokratieverständnis.

Viel Spaß beim Lesen!

Besuchen sie uns:

www.utelukasch.de

Diese Schulen werden gefördert:

Staatliche Regelschule Gößnitz

Staatliche Grundschule Gößnitz

ziegler audit/tax 21 GmbH, Menden

Lesen ist wichtig: über 80% aller Informationen erreichen über unsere Augen das Gehirn. Und man nimmt die Informationen bewusster wahr. Das gilt auch in der Wirtschaftsprüfung: ohne „schwarz auf weiß“ läuft hier gar nichts. Oft geht es nicht nur um vordergründige Informationen, sondern um das, was zwischen den Zeilen steht. Wenn sich dies mit Zeitunglesen trainieren lässt, kommt man vielleicht an den Punkt, an dem man sagen kann: ICH SEHE W4S, WAS DU N1CHT SI3HST

Besuchen Sie uns unter: 

www.auditax21.de

Diese Schule wird gefördert:

Mallinckrodt-Gymnasium, Dortmund

Stadt Netphen

Zeitung lesen öffnet die Tür zur Welt und bietet die Möglichkeit, sich über soziale und politische Tagesthemen zu informieren und eine eigene Meinung zu bilden. Da Kinder unsere Zukunft sind, ist es umso wichtiger, dass sie so früh wie möglich lernen, Informationen einzuordnen, zu hinterfragen und sich ihr eigenes Bild zu machen. Daher habe ich gerne eine Zeitungspatenschaft übernommen, um den Schülerinnen und Schülern tägliches Zeitungslesen zu ermöglichen.

Besuchen Sie uns unter: 

https://www.netphen.de

Diese Schule wird gefördert:

Gymnasium, Netphen

Seniorenzentrum Im Kaiserviertel, Dortmund

Ich finde es sehr wichtig, das allen Schülern die Möglichkeit gegeben werden kann eine Tageszeitung lesen zu können. Wer weiß, vielleicht lesen die Schüler gerne mal außerhalb des Internets gebündelt die Informationen aus aller Welt. Aus einer Zeitung kann man auch anderen mal die Geschehnisse des Tages mitteilen. Zeitung lesen unterstützt die Allgemeinbildung und fördert die Kommunikation.

Besuchen Sie uns unter: 

https://www.alloheim.de/residenz/seniorenzentrum-im-kaiserviertel-dortmund/

Diese Schule wird gefördert:

Europaschule, Dortmund

Airspace Workshop GmbH & Co. KG „Ballonzauber“, Dortmund

Eine unserer Lebensweisheiten lautet „Die wahren Abenteuer sind im Kopf und
sind sie nicht im Kopf, dann sind sie nirgendwo“ ( André Heller ). Und Abenteuer
im Kopf entstehen nur durch lesen, lesen, lesen. Daher ist auch das Lesen von
Zeitungen absolut wichtig und wir unterstützen das gern.

Besuchen Sie uns unter: 

www.ballonzauber.de

Diese Schulen werden gefördert:

Helene-Lange-Gymnasium, Dortmund
Graf-Engelbert-Schule, Bochum

en|wohnen GmbH, Schwelm

Als heimisches Wohnungsunternehmen ist es für uns wichtig zu wissen, was in der Region passiert. Kein Tag beginnt ohne den Blick in die Zeitung. Mit der übernommenen Patenschaft geben wir den Schülern aus der Nachbarschaft die Gelegenheit, nicht nur über die digitalen Medien die lokalen Neuigkeiten und aus aller Welt zu erfahren und sich damit auseinanderzusetzen.

Besuchen Sie uns unter: 

www.en-wohnen.de

Diese Schule wird gefördert:

Geschwister-Scholl-Gymnasium, Wetter